Kombination unterschiedlicher Marketing-Strategien

Seo Dienstleistungen

Linkaufbau Ja oder Nein

Google bestimmt 90 Prozent des deutschsprachigen Suchmaschinenmarktes. International sind es ebenfalls immer noch 80 Prozent. Insofern führt also kein Weg an den Vorgaben von Google vorbei. Und der Suchmaschinenriese hat mit Updates wie Panda, Penguin und Venice für gehörig Aufsehen und Diskussionsstoff in der SEO-Branche gesorgt. Vor allem sind diese Updates aber noch nicht abgeschlossen. Immer wieder werden korrigierte Algorithmen zu Panda oder Penguin ausgerollt. Glaubt man nun entsprechenden Fachforen, stehen Webmaster und selbst einige SEO-Agenturen momentan ganz schön im Regen und wissen gar nicht, was sie tun sollen, denn viele Seiten, die absolut den Vorgaben von Google entsprechend beworben wurden, sind ins Bodenlose abgestürzt. Seither stellt sich in der Branche eine große Frage: Linkaufbau ja oder nein.

Weg zum Erfolg oder in die Tiefen der indizierten Seiten: Linkaufbau ja oder nein?

Ob nun Linkaufbau ja oder nein ist für viele Webmaster und Seitenbetreiber zu einer elementaren Frage geworden, leben doch auch viele Betreiber von ihren Internetseiten. Linkaufbau ja oder nein kann nämlich unter der aktuellen Prämisse auch den Absturz hinein in die Weiten der vielen indizierten Seiten zu einem Suchwort jenseits der 100 oder gar 1000 indizierten Seiten führen. Im schlimmsten Fall entscheidet Linkaufbau ja oder nein sogar darüber, ob eine Seite womöglich vollständig aus dem Index von Google fliegt. Zugegeben, im Moment ist es wirklich schwierig. Und wer sich mit SEO beschäftigt, wird spätestens seit dem Penguin Update bemerken, dass die Suchergebnisse überhaupt recht seltsam sind. Das fällt besonders bei zeitlich eingegrenzten Suchen auf. Wenn Sie beispielsweise Ihr Suchwort mit “2012″ erweitern, damit Sie tatsächlich aktuelle Seiten aus 2012 zu sehen bekommen, wissen Sie, dass das immer sehr gut funktioniert hat. Nun fällt Ihnen aber ebenso auf, dass seit Neuestem überwiegend Seiten mit Prognosen über das Jahr 2012, die zum Teil schon mehrere Jahre alt sind, in den Suchergebnissen angezeigt werden. Außerdem war die Auswirkung von Penguin so heftig, dass viele Seiten binnen Stunden nach dem Ausrollen des Algorithmus abgestürzt sind. Also stellt sich die Frage noch intensiver – Linkaufbau ja oder nein?

Wir sagen zu “Linkaufbau Ja oder Nein” eindeutig “JA”!

Es hat einen sehr guten Grund, dass wir zu “Linkaufbau ja oder nein” glasklar “ja” sagen. Denn die oben genannten Vorfälle lassen sich trotz des großen Durcheinanders an verschiedenen Meinungen recht logisch erklären. So werden vermutlich so seltsame Suchergebnisse produziert, weil der neue Algorithmus eben so komplex ist. Der neue Algorithmus braucht Grundwerte. Grundwerte, an denen er Wertigkeiten festmachen kann. Diese Justierungen sind zurzeit voll im Gang. Es ist zu beobachten, dass einige Seiten nämlich in der Zwischenzeit den Weg zurück in die SERPS gefunden haben. Die Seitenbetreiber, die sich noch immer fragen “Linkaufbau ja oder nein”, haben ein anderes Problem. Das hängt schon mit den Backlinks zusammen, aber in anderer Art und Weise. Google will Vielfalt, oder im Englischen auch Diversity genannt, erreichen. Dazu müssen Sie sich der Anfangszeiten von Backlinks besinnen. Was war denn die Aussage von Google damals, was Backlinks sein sollten? Empfehlungen! Wie die mündliche Empfehlung die von Freund zu Freund geht, wenn ein neues Geschäft oder Restaurant eröffnet.

Linkaufbau mit Erfahrung, Gefühl und Verstand

Nun hat Google aber auch erkannt, dass der Algorithmus so aufgebaut war, dass ein einziges (Haupt)Keyword schon ausgereicht hatte, eine Seite nach vorne zu bringen. Das ist aber exakt, was Google nicht wollte, nämlich Linkmanipulation. Google will diese Links ja an sich von dritten Personen generiert sehen. Dass so gut wie niemand Backlinks zu dritten Seiten setzt, sei einmal dahingestellt. Ebenso die Tatsache, dass das ebenfalls Google zu verantworten hat, weil der Suchmaschinenriese ja auch die wertvolle Linkpower eingeführt hat, die mit zu vielen ausgehenden Links regelrecht abfließt. Also stellt sich auch dem ehrlichsten Webmaster gar nicht die Frage “Linkaufbau ja oder nein”, denn er muss das tun. Allerdings eben mit der entsprechenden Keyword Diversity ab jetzt. Das bedeutet, er muss die Links so setzen, also ob zehn Backlinks auch von zehn unterschiedlichen Menschen generiert wurden, also mit unterschiedlichen Anchor-Texten bzw. Linktexten.

Natürlicher Zuwachs von Backlinks und Kontinuität

Damit aber nicht genug, wobei letztere Vorgabe ebenfalls gut nachvollziehbar ist. Es stellt sich also nicht die Frage “Linkaufbau ja oder Nein”, sondern vielmehr Linkaufbau – über welchen Zeitraum? Denn hier ist es ebenso ähnlich wie bei der mündlichen Empfehlung des Restaurants: es dauert eine gewisse Zeit, bis mehr und mehr Leute wissen, wie gut das Restaurant ist. Entsprechend wird die Zahl der Empfehlungen dynamisch und kontinuierlich ansteigen. Bei den Backlinks muss das nun ebenfalls über einen langen Zeitraum mit dynamischem Zuwachs erfolgen: also mit steigender Bekanntheit der Domain mehr und mehr Backlinks mit vielen unterschiedlichen Backlink-Texten. Wie diese nun genau auszusehen haben, das weiß Ihre gute SEO-Agentur. Denn selbst in der jetzigen Situation ist SEO wie immer eine Gefühls- und Erfahrungssache. Die Frage “Linkaufbau ja oder nein” stellt sich also erst gar nicht sondern vielmehr steht die Anforderung im Raum, so schnell wie möglich anzufangen, weil Erfolge nun ein wenig länger benötigen, bis sie sich einstellen, sich dann aber auch um so besser etablieren.


Viel Erfolg wünscht das Team von Fullseo.de

Comments

No one has said anything yet.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

© Copyright Fullseo.de Seo Dienstleistungen. All Rights Reserved.